Rocailles Perlen - Roccailles

Rocailles Perlen zum Perlenbaum verdreht
Rocailles Perlen verdreht

Was bedeutet "Rocailles"?

Der Begriff "Rocailles" stammt aus dem französichen Sprachgebrauch und kann übersetzt werden mit "Steingarten", aber auch mit "Haufen kleiner Steine". Rocailles Perlen werden auch Indianerperlen genannt.

Was sind Rocailles Perlen genau?

Rocailles Perlen bekommt man in verschiedenen Farben und Größen. In der Regel gibt es transparente Rocailles Perlen und Rocailles Perlen mit einer perlmutt-artigen, glänzenden Oberfläche. Es gibt aber auch Rocailles Perlen in den Ausführungen gestreift, irisierend, opak, chalk oder matt. Gängige Größen um mit Rocailles Perlen schöne Perlenbäume, Perlenblumen, Perlensterne oder auch Perlentiere zu basteln sind 2,2 mm, 2,5 mm, 3,0 mm etc.

Woher bekommt man Rocalles Perlen?

Die Rocailles Perlen werden in kleinen Döschen oder Tütchen in Bastelabteilungen von Super- oder Baumärkten, Bastelläden oder in Online-Bastelshops (z.B. Rocailles Perlen Shop auf Perlen-Baum-Basteln.de) zum Kauf angeboten. Rocailles Perlen werden nicht nach Stückzahl, sondern nach Gewicht verkauft, z.B. zu je 17 g in Döschen.

Rocailles Perlen in verschiedenen Farben

Rocailles Perlen in verschiedenen Farben

Basteleien mit Rocailles Perlen

Z.B. der Perlenbaum "Salvia" und der Perlenstern mit Zacken sind mit Rocailles Perlen im Durchmesser von 2,5 mm gebastelt.